Gaukinderturnfest 2009 Erbendorf
Gaukinderturnfest 2009 Erbendorf


Ausbildungs- und Fortbildungstermine 2018

Bayernweit


Ausbildungs- und Lizenzsystem 2018


Alle unten aufgeführte Angaben aus "qualifizierung 2018"

Allgemeine Hinweise zur LZV

 Eine Trainer-/Übungsleiterlizenz ist vier Jahre gültig.
Zur fristgerechten LZV sind mindestens 15 LE/UE innerhalb des Gültigkeitszeitraumes nötig.

Diese können ausschließlich bei offiziellen, zur LZV anerkannten, Lehrgängen absolviert werden

(bitte die jeweiligen Ausschreibungen beachten).
Für Fachlizenzen müssen immer 50% bzw. 100% der erforderlichen LE/UE bei Lehrgängen absolviert
werden, die speziell zur Verlängerung dieser Lizenz anerkannt sind. Diese werden ausschließlich
vom BTV angeboten.
Mind. 50 % der erforderlichen LE/UE zur Lizenzverlängerung müssen in Bayern absolviert werden.
Fortbildungen privater oder kommerzieller Anbieter können grundsätzlich nicht zur Lizenzverlängerung
anerkannt werden.


Es bestehen folgende Aufteilungsmöglichkeiten:
1 x 15 LE/UE oder
2 x 8 LE/UE oder
3 x 5 LE/UE


Nach der LZV ist die Lizenz wieder für weitere vier Jahre gültig.
Achtung: Bitte beachten Sie bei jeder Ausschreibung genau für welche Lizenzen der jeweilige
Lehrgang zur LZV anerkannt wird!
Alle mit P gekennzeichneten Lehrgänge werden zur Verlängerung des Qualitässiegels Pluspunkt
Gesundheit.DTB und der Dachmarke Sport pro Gesundheit anerkannt.


Fristgerechte Verlängerung
1. Lizenzstufe: Übungsleiter C Allround-Fitness (früher: Trainer C Turnen-Fitness-Gesundheit)
Es müssen mindestens 15 LE/UE zur Verlängerung der Lizenz absolviert werden. Diese können in
allen Fachbereichen des BTV absolviert werden.


1. Lizenzstufe: Trainer/Übungsleiter C Breitensport
• Fitness und Gesundheit
• Fitness-Aerobic
• Gymnastik-Rhythmus-Tanz
• Profil Kinder/Jugendliche Schwerpunkt: Kinderturnen
• Profil Kinder/Jugendliche Schwerpunkt: Jugendturnen


Mindestens 8 LE/UE müssen aus dem jeweiligen Fachgebiet absolviert werden. Hierzu dienen ausschließlich Lehrgänge des BTV, welche speziell zur Verlängerung der jeweiligen Lizenz anerkannt werden.

Die restlichen 8 LE/UE können bei beliebigen zur LZV anerkannten Lehrgängen absolviert werden.
Für Lizenzinhaber mit mehreren fachspezifischen Lizenzen Breitensport gilt:
Pro Fachlizenz müssen mindestens 8 LE/UE aus dem betreffenden Fachgebiet absolviert werden.


1. Lizenzstufe: Trainer C Leistungssport
• Sportakrobatik
• Gerätturnen
• Orientierungslauf
• Rhönradturnen
• Rhythmische Sportgymnastik
• Trampolinturnen
Esmüssen mindestens 15 LE/UE absolviert werden, die speziell zur Verlängerung der jeweiligen Lizenz anerkannt sind.


2. Lizenzstufe: Trainer/Übungsleiter B Breitensport
• Schwerpunkt Ältere
• Bewegungskünste und Turnartistik
• Vorführungen und Choreografie


Mindestens 8 LE/UE müssen aus dem jeweiligen Fachgebiet absolviert werden. Hierzu dienen ausschließlich Lehrgänge, welche speziell zur Verlängerung der jeweiligen Lizenz anerkannt werden.
Die restlichen 8 LE/UE können bei beliebigen zur LZV anerkannten Lehrgängen absolviert werden.


2. Lizenzstufe: Übungsleiter B Breitensport Sport in der Prävention
Esmüssen mindestens 15 LE/UE absolviert werden, die speziell zur Verlängerung dieser Lizenz anerkannt sind.


Grundsätzlich gilt: Wird eine Lizenz der 2. Lizenzstufe neu erworben, bzw. verlängert, so verlängert sich die Lizenz Übungsleiter C Allround-Fitness (früher: Trainer C Turnen-Fitness-Gesundheit) automatisch mit.


Verlängerung abgelaufener Lizenzen (innerhalb von 2 Jahren nach Ablauf)
Abgelaufene Lizenzen können bis zum 31.12. des Gültigkeitsjahres mit mind. 15 LE/UE verlängert werden.

Die Lizenz verlängert sich dann ab dem Ablaufdatum um 3 Jahre.
Nach Ablauf des Kalenderjahres müssen innerhalb der nächsten 2 Jahre mind. 30 LE/UE zur Verlängerung absolviert werden. Mindestens 15 LE/UE müssen aus dem jeweiligen Fachgebieten/Bereichen sein,

die restlichen 15 LE/UE können durch jede weitere, zur LZV anerkannte Fortbildung, erbracht werden.
Nach der Verlängerung mit 30 LE/UE verlängert sich die Lizenz ab dem Ablaufdatum um 4 Jahre.


Wiedereinsteiger-Regelung (für Lizenzen, die länger als 2 Jahre abgelaufen sind)
Es müssen mind. 30 LE/UE und eine theoretische Prüfung absolviert werden.
Bitte setzen Sie sich hierfür vorab mit der BTV-Geschäftsstelle in Verbindung.


Informationen zur Umstellung auf das DOSB-Lizenzsystem
Zum 1. Januar 2017 hat der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) eine Umstellung des Lizenzwesens für den gesamten organisierten Sport in Deutschland vorgenommen. Davon sind auch die Lizenzen des BTV betroffen.

Im Zuge des Qualitätsmanagements hat sich der DOSB der Aufgabe angenommen, die strukturellen Voraussetzungen für die Ausstellung, Verwaltung und Meldung von DOSB-Lizenzen zu verbessern. Dazu wurde für alle Sportverbände ein Lizenzmanagementsystem (LiMS) aufgebaut, über das zukünftig die Ausgabe der DOSB-Lizenzen abgewickelt wird.


Design der neuen Lizenzen
Mit der Umstellung auf das neue Lizenzmanagementsystem haben sich Optik und Format der DOSB-Lizenz verändert. Die Standard-Lizenz hat das Format DIN A4 und verfügt über zwei Seiten. Die erste Seite ist als "Urkunde" konzipiert, die zweite Seite enthält die personalisierten Daten des/der Lizenzinhaber/in sowie Informationen über Nachweise und Fortbildungen. Ab sofort werden neu erworbene Lizenzen direkt in diesem Format ausgegeben; noch gültige mit der nächsten anstehenden Verlängerung im neuen Design ausgestellt. Ihre Original-Lizenz erkennen Sie wie bisher an der Prägung des Papiers.


Neue Lizenzbezeichnungen
Durch die Umstellung auf das DOSB-Lizenzsystem ergibt sich bei einigen Lizenzen eine Namensänderung:

bisher                                                                                            neu

Trainer C Breitensport Turnen-Fitness-Gesundheit           Übungsleiter C, Schwerpunkt Allround-Fitness
                                                                                                         (Gymnastik-Turnen-Spiel)

 

Trainer C Breitensport Kinderturnen                                     Übungsleiter C, Profil Kinder/Jugendliche,
                                                                                                         Schwerpunkt Kinderturnen

 

Übungsleiter B Sport für Ältere                                                Übungsleiter B, Profil Erwachsene/Ältere,
                                                                                                          Schwerpunkt Ältere

Gültigkeit von Lizenzen
Eine neue Lizenz ist ab dem Prüfungsdatum für vier Jahre gültig. (Prüfungsdatum -1 Tag)
Um den Rahmenrichtlinien zu entsprechen, werden die neuen Lizenzen nicht wie bisher pauschal bis zum 31.12. gültig sein.
Eine Lizenz ist zukünftig ab dem Verlängerungsdatum für 4 Jahre + die restlichen Tage bis zum Quartalsende gültig. Ausschlaggebend für das Verlängerungsdatum ist immer der zuletzt besuchte Lehrgang zur Lizenzverlängerung.

 

Beispiel 1:
• Prüfung für die Lizenz wird am 10.09.2017 absolviert
• Lizenz wird ausgestellt mit Gültigkeit bis zum 09.09.2021
Beispiel 2:
• Lizenz gültig bis: 31.12.2017
• Lehrgang zur Lizenzverlängerung (15 LE/UE) am 13./14.05.2017
• Lizenz wird verlängert bis zum 30.06.2021
Beispiel 3:
• Lizenz gültig bis: 31.12.2019
• 1. Lehrgang zur Lizenzverlängerung (8 LE/UE) am 25.06.2017
.• 2. Lehrgang zur Lizenzverlängerung (8 LE/UE) am 21.10.2017
• Lizenz wird verlängert bis zum 31.12.2021

 

Verlängerung von Lizenzen
Bitte beachten Sie für die fristgerechte Verlängerung von Lizenzen folgende Hinweise!


Das Wichtigste zusammengefasst:
• Für Fachlizenzen müssen immer 50% (Breitensport) bzw. 100% (Leistungssport/Prävention) der erforderlichen                  LE/UE bei Lehrgängen absolviert werden, die speziell zur Verlängerung dieser Lizenz anerkannt sind. Diese werden ausschließlich vom BTV angeboten.
• Mind. 50 % der erforderlichen LE/UE müssen in Bayern absolviert werden.
• Fortbildungen privater oder kommerzieller Anbieter können grundsätzlich nicht zur Lizenzverlängerung
anerkannt werden.

NEU AB 2017
• Um eine Lizenz fristgerecht zu verlängern benötigen sie mind. 15 LE/UE innerhalb des Gültigkeitszeitraums.
• Um eine bereits abgelaufene Lizenz zu verlängern, haben Sie bis zum 31.12. des Gültigkeitsjahres Zeit die Lizenz mit mind. 15 LE/UE zu verlängern. Die Lizenz verlängert sich dann ab dem Ablaufdatum um 3 Jahre.
• Nach Ablauf des Kalenderjahres haben Sie 2 Jahre lang Zeit die Lizenz mit mind. 30 LE/UE zu verlängern. Die Lizenz verlängert sich dann ab dem Ablaufdatum um 4 Jahre.


Beispiel 1:
• Lizenz gültig bis: 30.06.2017
• Bis 31.12.2017 ist eine Verlängerung mit 15 LE/UE möglich
• Ab 01.01.2018 sind 30 LE/UE zur Verlängerung notwendig
Beispiel 2:
• Lizenz gültig bis: 30.06.2017
• Lehrgang zur Lizenzverlängerung (15 LE/UEj wird am 23./24.09.2017 besucht
• Lizenz wird verlängert bis zum 30.06.2020
Beispiel 3:
• Lizenz gültig bis: 30.06.2017 .
• 1. Lehrgang zur Lizenzverlängerung (15 LE/UE) am 27./28.01.2018
• 2. Lehrgang zur Lizenzverlängerung (15 LE/UE) am 03./04.02.2018
• Lizenz wird verlängert bis zum 31.03.2021

 

Verhaltenskodex
Lizenzinhaberinnen und Lizenzinhaber müssen einen solchen Verhaltenskodex unterschreiben, auch wenn Sie diesen bereits anderweitig unterschrieben haben oder gar nicht mit Kindern oder Jugendlichen arbeiten.


Ablauf der Lizenzverlängerung
Folgende Unterlagen werden benötigt:
• Name, Geburtsdatum, Lizenznummer
• Nachweise über die absolvierten Lehrgänge zur Lizenzverlängerung
• Unterschriebener Verhaltenskodex
Für die Verlängerung Ihrer Lizenz können Sie zukünftig alle Unterlagen auch digital einreichen.
(Ausnahme: Sie besitzen eine noch gültige Lizenz, dann muss diese im Original eingereicht werden)

 

Bezuschussung von Lizenzen
Die Lizenzen im neuen Design können genau wie bisher zur Bezuschussung im Rahmen der Vereinspauschale eingereicht werden. Bitte beachten Sie, dass ausschließlich Original-Lizenzen (mit geprägtem Papier) eingereicht werden können. Für eine Übergangsfrist von 4 Jahren können sowohl gültige Lizenzen im alten als auch im neuen Design eingereicht werden.


Achtung: Ab sofort wird bei Lizenzen aus dem Bereich Prävention für jedes Profil eine eigene Lizenz ausgestellt. Da allerdings weiterhin nur eine Bezuschussung für alle Profile erfolgen kann, wird nur das erste Profil auf Prägepapier gedruckt und alle weiteren Profile auf Normalpapier.


Der Bayerische Turnverband e. V. stellt sich vor.

Haupt- und Ehrenamtliche Zuständigkeiten

Download
Der BTV stellt sich vor (Stand: Jan. 2017)
Aktuell: Siehe "qualifizierung 2018" Seite 12
Der BTV.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.6 MB

Wir bewegen uns ....

Ausruhen kommt später ....     

Turngau Oberpfalz Nord

 

Aktualisiert: 17.04.2018